Ingo Steinbach
Current, Ingo Steinbach

Ingo Steinbach

Schönheit ist ein selten Ding

1959 – geboren in Woltersdorf bei Berlin
1979 – 1990 Tontechniker Studiotechnik Rundfunk, Funkhaus Berlin
1981 – Erste fotografische Arbeiten mit der Agfa-Box
1986 – 1989 Mitglied im Kulturbund der DDR, Sektion Fotografie
1987 – Preisträger ›The Midland Salon of Photography‹
1987 – 1991 Musikschnittmeister-Studium an der Musikhochschule ›Hanns Eisler‹
1990 – 1998 Tonmeister in Berlin
1993 – Veröffentlichungen auf Plattencovern und Musikkatalogen
1994 – 2013 Gründer und Geschäftsführer mehrerer privater Unternehmen
2000 – 2003 Digitales Bildarchiv ›realpictures.de‹ mit Johannes Hübner
2001 – 2002 Meisterklasse bei Arno Fischer ›Fotoschule am Schiffbauerdamm‹
2002 – Einzelausstellung ›ZEMENT‹ im Museumspark Rüdersdorf, dazu eine Tondiaschau unter Verwendung einer Hörspielproduktion ›Der Lohndrücker‹ von Heiner Müller
2005 – 2008 Fotodokumentation der Entstehung eines Porträts des Malers Johannes Heisig
2008 – Kurzfilm (DVD) zu Johannes Heisigs Bildzyklus ›Es war einmal‹ und Dokumentation der Ausstellung im Abgeordnetenhaus, Berlin
2009 – ›so many roads‹ Einzelausstellung Galerie ›imago fotokunst‹, Siehe Artikel im ›Tagesspiegel‹ vom 8.8.2009
2011 – 2012 Seminar an der ›Ostkreuzschule für Fotografie‹ bei Jonas Maron
2012 – Buchprojekt ›am thema vorbei‹
2012 – Gruppenaustellung ›Lichtgrau‹ in der ›absolutplus galerie‹, Berlin
2013 – Webmaster und Administration bei CHILIBANANA
2013 – 2014 Seminar Prof. Manfred Paul bei ›imago fotokunst‹
2013 – Ausstellung ›so many roads‹ in einer Berliner Arztpraxis
2014 – Buchprojekt ›Station 4 – Ein Aufenthalt‹
2014 – Gruppenaustellung ›Punkt 7‹ bei ›imago fotokunst‹
2014 – Buchprojekt ›beauty is a rare thing‹
2014 – Gruppenaustellung ›dis located‹ innerhalb des 6. Europäischen Monats der Fotografie, Berlin
2016 – ›Erfahrene Landschaften‹ Gruppenaustellung bei ›imago fotokunst‹
2016 – Buchprojekt ›Komm! ins Offene, Freund!‹
2017 – Realisierung eines Films über meinen zwei monatigen Trip durch die USA
2018 – Gruppenaustellung ›Von Dunkelheit und Licht‹ im Kunstquartier Bethanien, Berlin – Kreuzberg
2019 – Austellung ›Tre Cime di Lavaredo‹ innerhalb des JOURNAL KOLLWITZ 44, Berlin – Prenzlauer Berg
2020 – Austellung ›Zingertal Idyll‹ innerhalb des JOURNAL KOLLWITZ 44, Berlin – Prenzlauer Berg
2020 – Austellung ›Amerikanische Heimatkunde I‹ innerhalb des JOURNAL KOLLWITZ 44, Berlin – Prenzlauer Berg
lebt in Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

10 + drei =